42. Lesebühne Tatwort

42. Lesebühne Tatwort

mit Paul Bokowski

Sonntag, 09. Oktober 2016


Baracca Bar, Teufenerstrasse 3, 9000 St. Gallen
Türöffnung: 18.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr


Die weltbeste St. Galler Lesebühne Tatwort, mit Ralph Weibel, Richi Küttel und Etrit Hasler, ist endlich zurück aus der langen Sommerpause & versucht wieder den Sonntagabend mit einer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Slam Poetry für euch zu retten!

.

Gaspoet ist diesemal der Berliner Lesebühnenautor, Vorleser und Geschichtenerzähler Paul Bokowski!
Paul Bokowski, geboren 1982, gehört zur Speerspitze der Berliner Lesebühnenszene. Der Autor, Vorleser und Geschichtenerzähler lebt seit über zehn Jahren in einem der unbeirrbarsten Problembezirke der bundesdeutschen Hauptstadt. Er ist jüngstes Mitglied der Lesebühne »Brauseboys«, sowie Gründungsmitglied der Lesebühne »Fuchs & Söhne«. Der ‘Woody Allen des Weddings’ entstammt einer deutsch-polnischen Familie und ist festes Redaktionsmitglied der Satirezeitschrift »Salbader«. Sein Überraschungserfolg »Hauptsache nichts mit Menschen« erschien im Dezember 2013 als Taschenbuchausgabe bei Goldmann sowie als Audiobook im Hörverlag München. Sein zweiter Kurzgeschichtenband »Alleine ist man weniger zusammen« erschien 2015 als Klappenbroschur bei Manhattan.

.

Pressestimmen:
“Die Liste von großen Autoren, die ihre ersten Bücher in kleinen Verlagen ver¬öff¬ent¬licht haben, ist lang. Mit Paul Bokowski wird sie nun um noch einen Namen länger. Brüllend komische Geschichten eines Autors, der eigentlich schon viel zu gut für sein Alter ist.” – Horst Evers

“Paul Bokowski rettet den zweifelhaften Ruf des deutschen Humors, indem er beweist, dass Intelligenz, gute Beobachtung sowie stilistisch feiner Sprachwitz zur Komik keineswegs im Widerspruch stehen müssen. Dafür hasse und beneide ich ihn unendlich.” – Uli Hannemann

“Nicht ohne Grund wird Paul Bokowski also als der Satirenachwuchs gehandelt. Er versteht es einfach, komische Geschichten zu erzählen, ohne dabei auch nur einen Schritt in die Lächerlichkeit abzudriften.” – Radio Fritz

“Sicher ist aber, dass Paul Bokowskis Buch Hauptsache nichts mit Menschen unfassbar komisch ist. Wer dieses Buch nicht witzig findet, hat gar keinen Humor!” – Bücherwurmloch

“Mit Abstand Berlins lustigster Autor. Witzig und messerscharf! Jeden Euro Wert, den dieses Buch kostet. Als Geschenk garantiert ein Volltreffer..” – FluxFM


Wir danken für die Unterstützung