47. Lesebühne Tatwort

47. Lesebühne Tatwort

Mit Nektarios Vlachopoulos

Sonntag, 12. März 2017


Süd Bar, Oberer Graben 3, St. Gallen
Türöffnung: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr


Die weltbeste St. Galler Lesebühne Tatwort, mit Ralph Weibel, Richi Küttel und Etrit Hasler, versucht auch am neuen Ort den Sonntagabend mit einer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Slam Poetry für euch zu retten!

Gastpoet ist diesmal der Slamchamp Nektarios Vlachopoulos!

2011 gewann er die deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in der Hamburger O2 World, 2012 die Poetry-Slam-Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz, 2015 die Poetry-Slam-Landesmeisterschaft Baden-Württemberg und 2016 zwei der renommiertesten Kabarettpreise: den Münchner Kabarett Kaktus und das Scharfrichterbeil an den Passauer Kabaretttage. Als Slam Poet hat er über 800 Auftritte zwischen Zürich und Flensburg absolviert, wobei er die meisten davon gewinnen konnte.

Nektarios Vlachopoulos ist studierter Deutsch- und Englischlehrer, ein gelernter und hochdekorierter Poetry-Slammer. Ein Artikulations-Akrobat, schnell, superschnell, jeden Augenblick überraschend, intelligent, witzig, komisch, ein Sprachkünstler mit Haltung in diesen scheinbar so unübersichtlichen Zeiten. So einer auf der Bühne ist für die Schule ein Verlust, für das Kabarett im deutschsprachigen Raum aber eine Entdeckung. In seinem ersten Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt er das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen. Das muss man gesehen und gehört haben.


Wir danken für die Unterstützung